Home Tags Posts markiert mit "Rollladen"

0 10805

Stolze Eigenheimbesitzer in spe benötigen für die Zeit des Hausbaus gute Nerven und einen klaren Kopf, denn jetzt gilt es, die besten Entscheidungen für die Zukunft zu treffen. Während dieser Phase müssen die Bauherren unter anderem festlegen, auf welche Weise sie den Sicht- und Sonnenschutz ihres Hauses regeln möchten. Diese Wahl sollte auf jeden Fall gründlich überdacht werden, da eine spätere Korrektur oft nur unter erheblichem Aufwand erfolgen kann.

Sicht- und Sonnenschutz: Außen oder Innen?

Die erste Frage, die in Bezug auf den Sicht- und Sonnenschutz geklärt werden muss, ist die, ob er im Innen- oder Außenbereich installiert werden soll. In der Regel wird er außen am Haus angebracht, doch mittlerweile gibt es immer mehr Produkte, die sich relativ einfach und mit geringen finanziellen Mitteln im Inneren des Gebäudes anbringen lassen. Meist handelt es sich dabei um dekorative Vorhänge und spezielle Folien, welche direkt auf die Fenster geklebt werden können. Je nach verwendetem Produkt werden die Anforderungen mal besser und mal schlechter erfüllt. Transparente Vorhänge aus dünnen Textilien lassen beispielsweise tagsüber sehr viel Licht in die Räume und können das Zimmer optisch aufwerten – sie bieten jedoch so gut wie keinen Sicht- oder Sonnenschutz. Blickdichte Vorhänge aus schweren Stoffen sind besser dazu geeignet, sich vor neugierigen Passanten zu schützen. Um einen permanenten Sichtschutz gewährleisten zu können, müssten man sie allerdings immer zugezogen lassen. Die Begleiterscheinung dessen wären Innenräume, die auch tagsüber konstant verdunkelt sind und nur genutzt werden können, wenn vorher das elektrische Licht eingeschaltet worden ist.

Außenliegende Sonnenschutzprodukte wie Rollläden und Raffstores benötigen mehr Bauaufwand, da sie in Kästen oder an Schienen über den Fenstern angebracht werden. Dies erhöht die Kosten für den Sicht- und Sonnenschutz der Innenräume. Dafür bieten die auf dem Markt erhältlichen Fabrikate jedoch auch viele Vorteile gegenüber den vorher genannten Produkten.

Der Rollladen bietet zuverlässigen Schutz

Rollläden werden außen an Fenstern (aber auch Terrassentüren) angebracht und bestehen aus mittels Gelenken miteinander verbundenen Profilen. Diese werden beim Einfahren auf einer Welle aufgewickelt, welche sich in einem Kasten oberhalb des Fensters befindet. Der Kasten wird verdeckt montiert, so dass er sich nahtlos in die Fassade des Hauses einfügt und nicht auffällt. Der Einbau eines Rollladens ist somit kostenintensiver und aufwändiger als die Anbringung eines der bereits vorgestellten Produkte für den Innenbereich. Dieses Defizit kann er jedoch mit diversen Vorteilen gegenüber Vorhängen und Folien wieder ausgleichen: Da Rollläden vor dem Fenster angebracht werden, fungieren sie als Wall, welcher Licht, Wärme, Kälte, Lärm und fremde Blicke kategorisch aussperrt. Im Sommer schützt ein Rollladen somit vor einer Überhitzung der Räume, während er im Winter verhindert, dass zu viel Kälte in das Haus eindringt.

Wer sich für die Installation von Rollläden am Haus entscheidet, trägt damit übrigens auch indirekt zum Schutz vor Einbrechern bei: Das Anheben eines Rollladens von Außen ist immer mit einem gewissen Lärmpegel verbunden, welcher die Bewohner des Hauses auf die Fremdeinwirkung aufmerksam machen kann. Viele Einbrecher scheuen dieses Risiko und sehen beim Anblick heruntergelassener Rollläden von einem möglichen Einstieg ab.

Raffstores als moderne Alternative

Raffstores ähneln in ihrer Bauart den Jalousien, da sie aus einer großen Anzahl an beweglichen Lamellen bestehen, welche mit Bändern zusammengehalten werden. Die Begriffe sind jedoch nicht synonym zu verwenden, da Raffstores stets außen am Haus angebracht werden und dort auch größeren Belastungen durch das Wetter standhalten können. Sie werden gerade bei modernen Bauten gerne den Rollläden vorgezogen, da ihre Konstruktion eine elegantere Optik verspricht. Aufgrund des Einsatzes von verstellbaren Lamellen lassen sich bei Raffstores verschiedene Winkel einstellen, so dass die Aussicht nach Draußen bestehen bleibt, während die Bewohner vor Blicken von Außen geschützt sind. Dank dieser flexiblen Einstellungsmöglichkeiten lässt sich auch der Lichteinfall hervorragend regulieren, so dass selbst bei vollständig heruntergelassenen Raffstores weiterhin Tageslicht in den Raum gelangen kann. Eine komplette Verdunklung ist heutzutage bei den meisten Fabrikaten jedoch auch möglich. Auf diese Weise erreichen Raffstores ebenfalls einen hohen Wärmeschutzfaktor.

Leider bieten sie im Gegensatz zu Rollläden weniger Schutz gegen Lärmquellen. Befindet sich das zukünftige Eigenheim also beispielsweise in der Nähe einer stark befahren Straße, sollte dem Einbau von Rollläden der Vorzug gegeben werden.

Mit freundlicher Unterstützung von Velux

0 12133

Gerade in den Sommermonaten ist der richtige Sonnenschutz wichtig. Das gilt für die eigene Haut und für das Zuhause. In den wärmeren Monaten des Jahres stört die Sonne durch ihre hohe Blendkraft und durch die Hitze. Ohne Sonnenschutz an Fenstern, Türen und auf der Terrasse wird es schnell unerträglich heiß. Das beeinträchtigt den Schlaf und die Gesundheit des Menschen. Überschreiten Sonnenanbeter ungeschützt die maximale Eigenschutzzeit der Haut, droht ein Sonnenbrand. Im schlimmsten Fall führt das oftmalige Verbrennen einzelner Hautpartien zum gefürchteten Hautkrebs.

Schutz für das Zuhause mit Markisen, Rollladen und Co.

Hiergegen hilft nicht nur eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor, sondern Schutzmaßnahmen vor zu viel Einstrahlung im Haus, auf dem Balkon und der Terrasse. Markisen, Rollos, Raffstores und Sonnensegel bieten Schatten an sonnigen Tagen und lindern die Aufheizung der Räume und Außenanbauten. In diesem Shop erhalten Interessierte eine breite Auswahl an Sonnenschutz für Haus und Heim.

Innen und außen liegender Sonnenschutz

Im Handel erhalten Kunden verschiedene Sonnenschutzelemente für ihr Heim. Der Fachmann unterscheidet zwischen innen oder außen liegenden Produkten. Zu den außen liegenden gehören Rollläden, Fensterläden, Markisen, Sonnensegel und Jalousien. Innen liegende Modelle erhalten Kunden als Rollos, Jalousien, Vorhänge und Plissees. Beide Produktkategorien eignen sich, um die Blendung abzudämpfen und die Räumlichkeiten vor einer Überhitzung zu bewahren. Zusätzlich bieten Rollladen die Möglichkeit, im Winter Energie zu sparen, da sie das Auskühlen der Fenster verhindern.

Der innen liegende Schutz dient zur Wärmedämmung durch reflektierende Beschichtungen und als Dekoration des Raumes. Jalousien und Rollos bieten darüber hinaus Schutz vor den neugierigen Blicken der Nachbarn. Diese fügen sich optimal in die jeweilige Raumgestaltung ein durch verschiedene Farben, Materialien, Formen und Lichteinstellungen. Für Terrasse und Balkon eignen sich Sonnenschirme, Paravents, Sonnensegel und Markisen. Eine große Auswahl an Sonnenschutzprodukten für das Zuhause erhalten Interessierte in diesem Shop.

Generell gelten außen liegende Elemente als effektiver als innen liegende. Manche Artikel bieten zusätzlich einen Schutz vor Einbruch. Viele Modelle eignen sich nicht für jede Witterung. Daher empfiehlt der Fachmann eine Kombination an Produkten für innen und außen.

Steuerbarer Sonnenschutz für mehr Komfort

Praktikabel sind steuerbare Sonnenschutzsysteme. Sie verfügen über innen und außen liegende Sensoren. Je nach Witterung oder Lebensgewohnheiten des Bewohners fahren auf diese Weise Rollladen und Markisen automatisch ein oder aus und schützen so vor zu viel Sonne oder bieten an trüben Tagen mehr Licht.

0 1408

In einer Wohnung erfüllen die Rollläden zwei wesentliche Aufgaben. Sie sorgen für die Verdunklung der Räume und verbessern gleichermaßen die Wärmeisolierung. Vorrangig in den Sommermonaten verhindern die Fensterabdeckungen, dass das Sonnenlicht blendet. Sinken nachts die Temperaturen, sorgen die Rollläden dafür, dass die warme Luft innerhalb der Wohnung bleibt. Dadurch besteht für die Eigentümer die Möglichkeit, einen Teil der Heizkosten zu sparen. Die Modelle existieren in unterschiedlichen Ausführungen, sodass sich für jedes Fenster der passende Rollladen findet.

Die verschiedenen Arten von Rollläden

Die weit verbreitete Form der Fensterabdeckung heißt Vorbaurollladen, wobei die Montage an der Fensterfront erfolgt. Zu dem Zweck bringen die Handwerker im Vorfeld einen Rollladenkasten an. Dieser verfügt in der Regel über ein eckiges oder ein halbrundes Gehäuse. Das System entwickelten die Hersteller für nachträgliche Anbauten und Renovierungsmaßnahmen. Jedoch bemerkten die Kunden schnell die positiven Aspekte der Modelle, sodass sie sich auch bei Neubauten durchsetzten. Als vorteilhaft erweist sich beispielsweise der Sturzkasten, der den Rollladen vor einer Kältebrücke schützt.

Als Bedienmechanismen eignen sich der Gurtzug oder die Handkurbel. Zudem besteht die Möglichkeit, einen elektrischen Vorbaurollladen zu montieren. Eine weitere Alternative stellt der Aufsatzrollladen, der sich ebenfalls zum Nachrüsten eignet, dar. Ihre Bezeichnung verrät bereits, dass die Handwerker den Rollladen auf dem Fenster aufsetzen. Der Sinn besteht darin, dass das Modell eine Einheit mit diesem bildet. In der Regel fertigen die Hersteller die Rollladenkästen aus Kunststoff, was vorwiegend in der kalten Jahreszeit Nachteile mit sich bringt. Unter Umständen entsteht die Kältebrücke.

Um das zu vermeiden, achten die Hausbesitzer auf eine ausreichende Dämmung. Zudem benötigt das Rollladensystem eine Menge Platz, da er das Fenster teilweise bedeckt. In der Folge minimiert sich die Fensterfläche. Trotz der negativen Faktoren gehören die Vorbaurollläden sowie die Aufsatzrollläden zu den beliebten Arten. Abhängig von den persönlichen Vorstellungen wählen die Verbraucher das geeignete Modell für ihre Wohnung.

Neubaurollläden und Varianten fürs Dachfenster

Zu den klassischen Rollladensystemen gehören weiterhin die Neubaurollläden, die sich auch Einbaurollläden nennen. Hierbei integrieren die Bauherren den Sturzkasten in das Mauerwerk über der Fensterfront. Danach erfolgt die Montage der Führungsschiene auf das Fenster. Die Modelle kommen gleichermaßen in Altbauwohnungen und in Neubauten zum Einsatz. Besitzen die Eigentümer keine Einbaurollläden, besteht die Möglichkeit einer Nachrüstung. Sie erweist sich im Normalfall als schwierig, da die Handwerker das Mauerwerk aufstemmen.

Bei dieser Art der Rollläden kommt es unter Umständen ebenfalls zum Entstehen einer Kältebrücke. Das Risiko nehmen die Nutzer jedoch aufgrund der guten Verkleidung der Sturzkästen auf sich. Zudem unterliegt die Wärmedämmung der Modelle stetiger Innovationen, sodass die Gefahr von Beeinträchtigungen sinkt. Besitzen die Hausbewohner eine Mansarde, sorgen Dachfenster für die nötige Helligkeit. Um auch hier die Dämmung sicherzustellen, verwenden sie einen Dachfensterrollladen. Dieser sorgt dafür, dass sich die Dachwohnung nicht übermäßig aufheizt. Bei der Wahl des Rollladens kommt es darauf an, den Fenstertyp zu beachten.

Stammen die Dachfenster von VELUX, finden die Käufer den passenden Rollladentyp im Veluxshop. Die Modelle bewahren das Glas vor Hagel- und Sturmschäden. Zudem bieten sie einen sicheren Schutz gegen herabfallende Äste oder Vogelflug.

Hochwertige Rollläden aus dem Veluxshop

Das Unternehmen VELUX vertreibt eine Vielzahl an Rollläden, die zu verschiedenen Fenstertypen passen. Hierbei profitieren die Verwender von der hohen Qualität der Artikel, die farbecht, reißfest und funktional sind. Ebenso zählt der freundliche Kundenservice zu den Vorzügen des Shops. Wissen die Käufer, für welche Produkte sie sich interessieren, nutzen sie die Schnellauswahl. Brauchen sie bei der Auswahl der Rollladensysteme Unterstützung, bietet die Website eine praktische Artikelübersicht. Zu jedem Rollladen erhalten sie umfangreiche Informationen.

Neben den verschiedenen Rollladentypen verkauft der Betrieb Verdunklungsrollos, Insekten- und Sonnenschutz. Der Veluxshop mit Hauptsitz in Niederösterreich gehört zu der internationalen VELUX Gruppe. Das Unternehmen besitzt in mehr als 40 Ländern Marktpräsenz. Dank einer langjährigen Erfahrung gehen die Mitarbeiter professionell und schnell auf die Kundenwünsche ein. Benötigen die Wohnungseigentümer trotz der breiten Produktpalette im Onlineshop eine persönliche Beratung, stehen die Vertriebspartner der Firma zur Verfügung.

Datenschutzinfo