Startseite Haushalt Dampfgarer vs. Mikrowelle

0 2800
Dampfgarer vs. Mikrowelle

Dampfgarer vs. Mikrowelle ‒ welches Küchengerät eignet sich besser für den täglichen Gebrauch? Während sich in den vergangenen Jahren hauptsächlich Mikrowellen großer Beliebtheit erfreuten, kommt nun der Dampfgarer in beinahe jedem Haus zum Einsatz. Beide Geräte bergen sowohl Vor- als auch Nachteile. Darüber hinaus muss jeder Haushalt individuell entscheiden, welches Küchengerät sich besser für die Zubereitung der eigenen Lieblingsspeise eignet.

Eine Mikrowelle spart Zeit und Aufwand bei der Essenszubereitung

Während die Mikrowelle anfänglich als umstritten galt, zählt sie inzwischen zu der Küchenausstattung vieler Haushalte. Aufgrund der Aufwärm-, Grill- und Kochfunktion kommt eine Mikrowelle häufig zum Einsatz und ermöglicht eine schnelle Essenszubereitung. Wer eine Mikrowelle in die Möbel seiner Küche integriert, erzeugt ein modisches und stilsicheres Aussehen. Im Gegensatz dazu überzeugt ein Dampfgarer durch eine schonende Art des Kochens. Der Garvorgang ermöglicht es, wichtige Vitamine und Mineralstoffe in den Lebensmitteln zu erhalten. Darüber hinaus überzeugen Mahlzeiten, die aus einem Dampfgarer stammen, durch einen intensiven und gleichmäßigen Geschmack.

Schonendes Kochen mit dem Dampfgarer

Dampfgarer vs. Mikrowelle ‒ in welchem Küchengerät erfolgt die Zubereitung gesünder und schneller? Wer einen Dampfgarer benutzt, gibt die Nahrungsmittel auf ein Sieb, anstatt sie direkt in das Wasserbad zu legen. Mit steigender Hitze entsteht im Inneren des Gerätes ein Dampf, der zu einem schonenden Kochen der Lebensmittel beiträgt. Wer über einen Dampfgarer verfügt, kann auf große Mengen an Fett und Gewürze verzichten. Stattdessen gelingt es, den Eigengeschmack der Speisen durch den schonenden Garvorgang zu erhalten. Ein Dampfgarer eignet sich für die Zubereitung der folgenden Lebensmittel:

  • Gemüse,
  • Fisch,
  • Fleisch,
  • Reis.

In allen Fällen gilt es zu beachten, dass der Dampfgarer nur eine geringe Menge an Flüssigkeit enthalten darf. Ob in Wasser, Brühe oder Sud ‒ die Zubereitungsart variiert je nach Haus und den damit verbundenen Vorlieben.

Dampfgarer vs. Mikrowelle ‒ die Vor- und Nachteile

Die Elektronik einer Mikrowelle ist seit deren Einführung stark umstritten. Kritiker sagen, dass die Mikrowellenstrahlung aufgrund der Zellveränderung gesundheitsschädlich sei. Die Strahlung ist tatsächlich aber so gering, dass sie keine irreparablen Schäden hervorruft. Allerdings bedingt die hohe Temperatur eine Zerstörung wichtiger Vitamine, die in den Lebensmitteln enthalten sind. Der Vorteil einer Mikrowelle ist die kurze Zubereitungszeit sowie der geringe Energieverbrauch. Dampfgarer vs. Mikrowelle ‒ bei der Einrichtung einer neuen Küche spielen die Vor- und Nachteile beider Küchengeräte eine wichtige Rolle. Wer gerne schnell und einfach kocht, erfreut sich an den Vorteilen einer Mikrowelle. Liegt der Wert dagegen auf einer gesunden und schonenden Zubereitung von Lebensmitteln, gilt ein Dampfgarer als unerlässlich. Dabei ist es möglich, die Größe des Gerätes der Küche und Wohnung anzupassen. Trotz der Unterschiede haben eine Mikrowelle und ein Dampfgarer eines gemeinsam: Sie überzeugen durch eine leichte Bedienbarkeit und die stressfreie Art der Essenszubereitung.

KEINE KOMMENTARE

Antwort schreiben